Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zuger Attentat: Stölker provoziert Hinterblieben’

PR Agenturen sind oft am Grad des Geschmackes vorbei, ob in der Werbung oder anderen Auftritten.

Was aber Klaus J. Stöhlker am 3.10.2011 publizierte ist die unterste Schublade, tiefer geht es wohl nicht mehr.

In der kleinen Stadt Zug (Schweiz) hat  ein durchgedrehter (Friedrich Leibacher) vor rund 10 Jahren, 14 Politiker erschossen, bis er sich danach selbst  das Leben nahm.. Das Attentat von Zug wurde in der ganzen Welt zum Thema, selbst in der Wikipedia ist es aufgenommen. >>>

Oben genannter PR Agentur-Leiter und Inhaber publizierte nach dem 10 Jahrestag dieses grauenhaften Verbrechens folgendes in seinem Blog

Ein Stich mitten ins Herzen aller Hinterbliebenen und Angehörigen der verstorbenen Personen. Einen solchen Artikel können wir nicht entschuldigen, zumal Stöhlker auch nach diversen Reaktion nicht bereit war, diesen aus seinem Blog zu entfernen.

Ein Kaktus ist hier nicht genug, eine solche Person gehört weg gesperrt, Presse & Meinungsfreiheit hin oder her. Geschmacklos und nur auf Publizität bedacht, aber das ist man von diesem Menschen und der Stöhlker AG ja gewohnt. Pfui Teufel können wir hier nur sagen…

Informativ:

Homepage von Stöhlker >>>
Stöhlker keine Agentur für Dummköpfe >>>
Sein Sohn, Fidel S., brachte es vor kurzer Zeit zu ähnlichem Ruhm als er die Kosovaren  pauschal als «Pack» und «niederes Volk» bezeichnete. >>>

Edit:6.10.2011

20-Minuten Berichtet am 6.10.2011 >>>

Advertisements

Read Full Post »