Kaktus 1-2012 geht an den Verlag DATA Becker

Wieder einmal trifft es einen Verlag der die Schweizer ausnimmt. Viele Verlage verlangen bis zu 60% mehr bei  Zeitschriften und Büchern, wenn sie diese in die Schweiz liefern.  Der Rekord aber hat nun DATA Becker geschlagen in dem die neuen Hefte aus diesem Verlag rund 73% teurer verkauft werden als sonst wo im benachbarten Ausland.

Das ist  indiskutabel und schlichtweg Abzocke. Dem Verlag fallen die gleichen Mehrkosten an, wie  wenn die Hefte nach Österreich oder die Beneluxländern geliefert werden. Auch diese Länder müssen ca. 15% mehr bezahlen.

Bereits letztes Jahr versuchte man es mit dem Sonderheft Open-Source und verlangte für das 12,80 Euro teure Heft in der Schweiz 25.60 Franken, das waren damals noch 66%  bzw.  9.80 Franken (8,2 Euro) mehr, umgerechnet zum Euro Kurs. Anscheinend klappte dies und so versucht man mit dem neuen Sonderheft WEB/Marketing eines drauf zu setzen. Aus 9,99 Euro werden nun 20.60 oder rund 8.60 Franken (7.2 Euro) mehr.  Das sind nun neue Rekordverdächtige 73% mehr die die Schweizer für die Hefte aus diesem Verlag berappen müssen.

Was dem Schweizer bleibt. Kauft die Hefte aus diesem Verlag nicht mehr am Kiosk oder bestellt sie bei den Geschäften in Deutschland die diese Zeitschriften für knapp 25% mehr auch in die Schweiz liefern. Es gibt auch „Schweizerfreundliche“ Verlage die ähnlich Themen anbieten oder die Artikel und Programme können zum grössten Teil auch gratis im Internet bezogen werden.

Stand des Euros zum Zeitpunkt dieses Artikel 1 Euro = 1,22 Franken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s